Erfahrungen mit dem KS

Klaus, 64 J., heute Rentner Schon frĂŒh spĂŒrte ich, dass ich anders war als die anderen. SpĂ€testens nach dem Schulsport wurde mir das in der Dusche besonders bewusst, dass ich anders war als die anderen. Liegt wohl in der Natur, „jeder Mensch ist anders und sieht auch anders aus“. Auf den einfachen Nenner gebracht, ich[…]

Die Last mit der Lust: Ein Konstanzer lebt ohne sexuelle Begierden

Ulm – Dennis Riehle meint, es muss im Kindergarten gewesen sein, als er feststellte, dass er anders ist. Er habe sich mit anderen Kindern verglichen und entdeckt, „dass ein eher männliches oder weibliches Aussehen bei mir kaum festzustellen waren“. Im Aufklärungsunterricht sei er sich „wie ein Alien“ vorgekommen. Forscher und Mediziner gehen davon aus, dass[…]

Die ZwĂ€nge feiern Geburtstag: 20 Jahre Waschen, GrĂŒbeln und Sortieren 


ZunĂ€chst hatte ich mir vorgenommen, eine Torte zu backen. Mit 20 Kerzen. Immerhin wollte ich meinem Mitbewohner ja eine Freude zu seinem Ehrentag machen. Vor 20 Jahren – zum ersten Mal „ZĂ€hlen“. Damals hatte ich noch nicht gedacht, dass ich dauerhaften Besuch bekommen wĂŒrde. Einen eigentlich vollkommen unerwĂŒnschten Gast in meinen vier WĂ€nden. Nein, so[…]

Aktuelle Schulungstermine zum Klinefelter-Syndrom im Rahmen des Empower DSD-Projektes

Im Projekt Empower-DSD beginnen in Berlin, MĂŒnster und Ulm wieder neue Schulungen fĂŒr junge Menschen mit Klinefelter-Syndrom. Diese 2-tĂ€gigen Schulungen sollen dazu beitragen, dass die Teilnehmenden eine umfassende AufklĂ€rung ĂŒber ihre Diagnose und Hilfe fĂŒr das Selbstmanagement im Alltag erhalten.

Keine Angst vor dem Frauenarzt: Auch MĂ€nner sollten ihre Brüste beobachten!

Ja, ich hatte auffallend ausgeprĂ€gte Brüste. Als Frau hĂ€tte ich damit vielleicht sogar punkten können. Allerdings war es mir als Mann stets unangenehm gewesen, meinen Oberkörper zu zeigen. Gleichwohl wusste ich, dass diese sogenannte GynĂ€komastie als Folge meines diagnostizierten Hypogonadismus (Minderfunktion der inneren Keimdrüsen) nicht selten war – und auch bei Personen mit einem Klinefelter-Syndrom[…]

Depression: Unser Leben braucht stets den Plan B 


Wann ist man depressiv? Eine schwierige Frage in Zeiten, in denen das „BurnOut“-Syndrom grassiert und wir rasch bei einer Erschlaffung, bei einer Trauer, bei einer ganz gewöhnlichen GefĂŒhlsreaktion auf Ă€ußere UmstĂ€nde meinen, wir könnten bereits in einer Depression stecken. Seit die AufklĂ€rung ĂŒber diese Erkrankung zugenommen hat, ist sicherlich auch die Zahl der Diagnosen gestiegen.[…]

Wie erklÀre ich meinem Sohn, dass er eine Klinefelter-Diagnose hat?

Anmerkung der Redaktion: Dieser Erfahrungsbericht ist das Protokoll eines GesprĂ€chs mit einem 15-jĂ€hrigen Betroffenen. Seinen sehr persönlichen Bericht möchte er als Handlungswunsch an Eltern verstanden wissen – aus der Sicht eines Jugendlichen, der vor einigen Jahren selbst mit der Diagnose klar kommen musste. Dass sich jede Eltern-Kind-Situation unterschiedlich darstellt, ist ihm und auch der Redaktion[…]

„Der Zucker geht mir tierisch auf die Nerven!“

In meinem laienhaften VerstĂ€ndnis zu Zeiten vor meiner Diabetes-Erkrankung wĂ€re ich im Traum nicht auf die Idee gekommen, wonach Zucker und Nerven etwas miteinander zu tun haben könnten – und wenn, dann ĂŒberhaupt im Positiven: Denn nach meiner damaligen Ansicht handelte es sich bei Glucose um einen EnergietrĂ€ger, den eigentlich jeder gut gebrauchen kann, um[…]

Klinefelter* Inter

Der Verein Klinefelter*Inter ist mit der Selbsthilfegruppe Klinefelter-Syndrom Österreich-Ost in Wien, Niederösterreich und im Burgenland tĂ€tig. Er unterstĂŒtzt Menschen mit Klinefelter-Syndrom, organisiert Veranstaltungen zum Erfahrungsaustausch und leistet Öffentlichkeitsarbeit bei der Österreichischen Gesundheitskasse im Bereich Familienvertretung.
[…]

Empower-DSD-Schulung in MĂŒnster

Endlich – Corona war Schuld, dass die Schulung in MĂŒnster von Empower-DSD einige Male verschoben werden musste. Wir haben gar nicht mehr so recht daran geglaubt, aber dann war es doch so weit: FĂŒnf Familien fanden sich in dem schönen Seminarraum zusammen. Wir wurden sehr freundlich empfangen. Nach ein paar Worten zur Organisation und dem[…]

Schulungen fĂŒr junge Menschen mit Klinefelter-Syndrom

Im Projekt Empower-DSD in Berlin an der CharitĂ© Berlin beginnen wieder neue Schulungen fĂŒr junge Menschen mit Klinefelter-Syndrom. Diese 2-tĂ€gigen Schulungen sollen dazu beitragen, dass die Teilnehmenden eine umfassende AufklĂ€rung ĂŒber ihre Diagnose und Hilfe fĂŒr das Selbstmanagement im Alltag erhalten: Folgende Schulungen finden statt: FĂŒr Jugendliche ab 14 Jahren im Mai 2021 (genauer Termin[…]

Empower-DSD-Projekt

Wir „Klinefelter“ arbeiten am Empower-DSD-Projekt, gefördert durch den Innovationsausschuss des Bundes, mit. Es werden Schulungen und Informationen fĂŒr Menschen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung, unter FederfĂŒhrung der Charite Berlin und Uniklinken, zusammen mit Betroffenengruppen aus der Selbsthilfe entwickelt. […]

HypnoSys – Psychotherapeutische Praxisgemeinschaft

HypnoSys ist ein Zusammenschluß von kassenzugelassenen Psychotherapeuten in einer Praxisgemeinschaft mit dem Ziel, qualitativ hochwertige, kreative und flexible Psychotherapie anzubieten. Neben der ‚klassischen‘ Einzeltherapie, die von den Krankenkassen ĂŒbernommen wird, bietet Hypnosys seinen Klienten eine Palette von wirksamen Interventionen an, die ĂŒber die ĂŒblichen Verfahren weit hinaus gehen. www.hypnosys.de

straker Übersetzungen

Unkomplizierter und schneller Übersetzungsservice: Durch die Vereinfachung des Übersetzungsprozesses können Übersetzungen schneller erledigt werden. Mit unseren einzigartigen auf Technologie basierten Lösungen gelingt es straker Übersetzungen schneller und einfacher fertig zu stellen. www.strakertranslations.de  

Ein halbes Leben ohne/mit Klinefelter

Ich bin 1970 geboren, also jetzt 49 Jahre alt. Das Klinefelter Syndrom wurde bei mir erst zur Musterung bei der Bundeswehr festgestellt – In meiner Kindheit bin ich wohlgehĂŒtet aufgewachsen. Spielte mit Jungs und MĂ€dchen im Sandkasten. WĂ€hrend der Grundschule wollte mich meine Klassenlehrerin auf die Sonderschule schicken, da ich bei den Diktaten immer nur in halben SĂ€tzen geschrieben habe. Meine Eltern[…]

Buchtipp: Living With My X von Stephen Malherbe

Als kleiner Junge fĂŒhlte sich Stephen immer anders als seine Freunde – er war kleiner, weniger selbstbewusst und oft krank. Er kĂ€mpfte mit dem Lernen im Klassenzimmer und dem Schulsport. Als schĂŒchterner „SechzehnjĂ€hriger mit dem Körper eines ZehnjĂ€hrigen“ wurde bei Stephen das Klinefelter-Syndrom diagnostiziert. Mit angemessener Behandlung begann sich Stephens Körper zu dem eines Mannes[…]