Warum sind 47 Chromosomen ungewöhnlich?

Untersucht man die Zellkerne eines Menschen unter einem Mikroskop wĂ€hrend einer Zellteilung, findet man 46 willkĂŒrlich angeordnete Chromosomen. Bei einer genaueren Betrachtung lassen sich jeweils immer zwei Chromosomen paarweise anordnen, sodass man ein Karyogramm mit 23 Chromosomenpaaren erhĂ€lt. Allerdings gelingt die paarweise Anordnung nur bei der Frau vollstĂ€ndig. Beim mĂ€nnlichen Karyogramm bleibt ein ungleiches Chromosomenpaar ĂŒbrig. Der grĂ¶ĂŸere Paarling wird X-Chromosom genannt, der kleinere Y-Chromosom. Die X- und Y-Chromosomen nennt man auch Geschlechtschromosomen, da sie ĂŒber das Geschlecht Mann oder Frau entscheiden. Der Mann besitzt XY als Geschlechtschromosom, die Frau XX. Quelle: Thomas Seilnacht „Chromosomensatz des Menschen“

This entry was posted in . Bookmark the permalink.