Was ist bei der TESE zu beachten?

Die Möglichkeit einer TESE sollte relativ frĂŒh mit den Eltern bzw. mit dem Jungen besprochen werden, da der Erfolg einer solchen operativen Maßnahme durch ein junges Alter und eine noch vorhandene Eigentestosteronproduktion begĂŒnstigt wird. Eine TESE sollte unbedingt vor dem Beginn einer Testosterontherapie durchgefĂŒhrt werden, da durch eine Testosteronbehandlung die Spermienproduktion gestoppt wird und somit die Chance kleiner ist Spermien zu finden.

Da die meisten Kinder in diesem Alter noch zu jung sind, um ĂŒber eigene Kinder nachzudenken, sollten Eltern vorausschauend in die Zukunft blicken und im Sinne des Ă€lter werdenden Sohnes/Mannes handeln, wobei selbstverstĂ€ndlich der Junge entsprechend aufgeklĂ€rt werden und einverstanden sein sollte. Bei einer frĂŒhzeitigen DurchfĂŒhrung einer TESE hat Ihr Sohn die beste Chance, spĂ€ter einmal selbst leibliche Kinder haben zu können.

Wenn Ihr Sohn erwachsen ist, kann er selbst entscheiden ob er die eingefrorenen Spermien fĂŒr eine ICSI verwenden möchte oder nicht. Somit ĂŒbernehmen die Eltern im Kindesalter des Sohnes eine wichtige Entscheidung, die das zukĂŒnftige Erwachsenenleben Ihres Kindes maßgeblich mitbestimmen wird. Eine TESE im Erwachsenenalter geht mit deutlich geringeren Erfolgsaussichten einher, sollte bei Kinderwunsch jedoch in RĂŒcksprache mit den behandelnden Ärzten dennoch durchgefĂŒhrt werden.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.